Nachhaltige Beschaffung
© eNu - Rainer Burger

Nachhaltige Beschlüsse

Die ideale Voraussetzung  für den nachhaltigen kommunalen Einkauf ist ein Gemeinderatsbeschluss. Damit verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Beschaffungsabläufe, können kontinuierlich an der nachhaltigen Ausrichtung arbeiten und davon profitieren. Für die optimale Unterstützung sorgt das Nachhaltige Beschaffungsservice NÖ mit einer Beschlussvorlage und einer kostenlosen Beratung.
 

Vorteile für Ihre Gemeinde
Um die nachhaltige Beschaffung in Ihrer Gemeinde voranzutreiben und daraus einen Nutzen zu ziehen, empfiehlt es sich, einen Gemeinderatsbeschluss zu fassen. Darin werden Richtlinien für die Einkäufe in Ihrer Gemeinde festgehalten. Er unterstützt Sie bei der gewissenhaften Planung der Anschaffungen, wodurch wertvolle Ressourcen, kostbare Energie und bares Geld gespart werden.

Umsetzung
Jede Gemeinde kann für sich selbst entscheiden, welche Produktgruppen sie im Beschluss verankert. So können zum Beispiel simple Richtlinien zur Beschaffung von Druckerpapier, bis hin zu Kriterien für komplexere Anschaffungen, wie dem Gemeindefuhrpark, festgelegt werden. Verpflichtend miteinzubeziehen sind lediglich die Richtlinien der energieeffizienten Beschaffung laut NÖ EEG 2012. Wie ein Beschluss, inklusive der Vorgaben des NÖ EEG 2012 aussehen kann zeigt die Beschlussvorlage des Nachhaltigen Beschaffungsservice NÖ.
 

Die Vorlage finden Sie rechts oben in der Informationsspalte.

Hilfe bei der Erstellung
Das Team des Nachhaltigen Beschaffungsservice NÖ unterstützt Sie bei Ihrem Entwurf: Weitere Informationen
Andere Gemeinden gehen bereits mit gutem Beispiel voran.



Weitere Informationen bekommen Sie bei unserer Hotline unter 02742 22 14 45 oder:


Beschaffungsservice NÖ

http://beschaffungsservice.at/c/Gemeinden/Arbeitsbehelfe/Nachhaltige-Beschl-sse/193